Mittwoch, 7. Januar 2015

Wenn ein Brot sich schon "magique" nennt....

....da bluten mir eigentlich sofort die Ohren.
Es gibt ja Dinge, die ich nicht ausprobiere, weil ich die Namen so bekloppt finde. Was ja auch wiederum spinnert ist, oder? Also:
Baguette magique.
Wurde mir von einer Freundin empfohlen (Danke, Senta), und nach langem Zögern...(MAAAAAASCHIIIIIIIIICK)....hab ichs halt doch probiert. Ist ein Thermomix Rezept, und es klappt einfach nur wunderbar.
Ich steh sowieso auf Brot ohne Vorteig, weil ich spontan entscheide, ob ich Zeit und Lust auf Brotbacken habe.
So sieht das Baguette aus:









Und ich empfehle einfach nur gute Butter dazu.....





Gemacht wirds ganz easy-peasy, nämlich so:
 In einer Rührschüssel
1/4 Stück Hefe mit
300 ml Wasser verrühren ( handwarm), und mit
380 Gramm Mehl sowie
2 TL Salz verkneten
Der Teig bleibt sehr weich!
In der Schüssel lassen, abdecken und 1 1/2 Stunden gehen lassen.
Ofen rechtzeitig auf 240 C° Grad heizen.
Den Teig auf eine gute bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen (ich mach das auf ner Silikonmatte), nicht kneten!!!
Und mit einer Teigkarte 4 Baguettes "abstechen".
Ich habe ein Baguetteblech, dass ich etwas einfette, aber mit Sicherheit kann man die Baguettes auch auf einem Backpapier backen.
Und nach Wunsch mehrere dünne Flûtes abstechen, oder 2 grosse Brote, oder Brötchen, suchts Euch aus.
240C°, ca. 20/25 Minuten, bitte auf Sichtkontakt backen, jeder Ofen ist anders.
Baguette maaaschiiiiiiikööööö. Was für ein blöder Name für ein tolles Brot :-)






Kommentare:

  1. Ha, die Kommentarfunktion ist wieder da. Da hinterlasse ich doch gleich mal einen.
    Zum ersten ein schönes, neues Jahr für Dich und Deine Lieben :)

    Und zum Zweiten - mit solchen Namen tue ich mir auch immer schwer und schnelle Brote sind immer was feines für zwischendurch.

    AntwortenLöschen
  2. https://www.youtube.com/watch?v=Kpe_KHDEfgw
    0:48 ;-)

    Danke für das Rezept, also das klingt ja selbst für mich machbar, ich hab´s nämlich auch nicht so mit der "Teigpflege". Sieht sehr gut aus!
    Und très flüffisch. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Melanie, auch aus der Schwiiz *äs guets Nöis* Toll, dein Baquette! Gute Butter und gutes Brot, mehr braucht es nicht, manchmal ;-) gefällt mir auch da kein Grosse Vorlaufzeit und kein Sauerteig, das kommt nicht so toll an.
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen