Montag, 11. März 2013

BrotBreadPanPainPane

Mehr Sprachen hat Zorra beim BBD (BreadBakingDay)  nicht erlaubt :-)
Ich brauchte also ein Brotrezept, dass sich schnell zu Ihrer BPPBB (Blogwarming-Party, please bring bread) zubereiten liess. Genug Akronyme.
Blitzbrot habe ich gegoogelt, und mich von ein paar Rezepten inspirieren lassen. Ich war sehr skeptisch, als Brote ohne Gehzeit vorgestellt wurden, die man in den kalten (!!) Ofen stellt.
Ich habe mir mein eigenes Rezept zusammengepuzzelt, und es todesmutig mit dem kalten Ofen aufgenommen, und siehe da! Ein wunderbares, leckeres Brot ist dabei rausgekommen. Ich bin begeistert! Ideal, wenn man spontan Brot braucht und nur eine gute Stunde Zeit hat.

1 Würfel Hefe in
450ml Wasser auflösen.
Dazu kommen:
2EL Essig,
1EL Salz,
2 EL Gerstenmalz,
500 Gramm Mehl (ich habe Roggenmehl und helles Dinkelmehl verwendet) und
150 Gramm Saaten (bei mir Sesam, Sonnenblumen-und Kürbiskerne)
Alles vermischen ( habe ich im TM erledigt). 3 Minuten auf der Knetstufe laufen lassen.
Eine Kastenform fetten und den Boden mit Sonnenblumenkernen bedecken.
Den weichen Teig einfüllen und in den kalten (ich schwöre!) Ofen stellen. Eine Tasse Wasser darf mir dazu, einfach auf den Ofenboden stellen.
Jetzt den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze stellen und das Brot eine Stunde backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und weitere 10 Minuten backen.
Heraus kommt ein schönes Brot mit guter Krume, das danach schreit warm angeschnitten zu werden.
Und weil es so gut gelungen ist, möchte ich es Zorra zur Einweihung Ihrer alten/neuen Seite schenken, zum Einzug. Salz möchte sie keines, das steht en casa de Zorra säckeweise in der Gegend rum.......







Bitteschön, Zorra! Und ein MFG kann ich mir an der Stelle nur schwer verkneifen ;-)

Kommentare:

  1. Schön geworden!!! Ich nehm ein Scheibchen :)

    Waren die Sonnenblumenkerne weich? Ich weiche sie immer ein, damit sie nicht so "hart" sind im Brot.

    Habe schon öfters von der schnellen Variante gelesen, wo die Hefe durch die steigende Temperatur im Ofen geht. Scheint zu funktionieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war total überrascht, wie gut das klappt!

      Löschen
  2. das muss ich mir merken - wenn mal wieder völlig überraschend das brot ausgeht!

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee, so ein Blitzbrot, wenn es mal eilt, danke für die Inspiration :-)
    Ganz liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Das hätte ich mich jetzt nicht getraut. Wie man sieht, es klappt! Danke fürs leckere Brot, Bread, Pane, Pan, Pain, Chleb... und natürlich fürs Mitmachen.

    AntwortenLöschen