Freitag, 1. Februar 2013

Zebrakochen, Teil 2

Unser 7 Gänge Menü letztes Wochenende war der Klopper. Das vollständige Menü kann man bei Uwe einsehen, und seine wunderschönen Fotos dazu. Er hat uns alle Fotos zur Verfügung gestellt, der liebe Uwe, tausend Dank dafür! Welch edler Glanz in meiner Hütte!!
Mein liebster Lieblingsgang war Hansens Schweinebauch mit Whiskey-Karamell-Sauce. Ich träum heute noch von diesem zarten, leicht süssen Schweinchen. Alex, ich hoffe, Du rückst das Rezept raus ;-)
Den Kaiserschmarren baue ich nochmal nach und notiere dieses Mal die Mengen.



Und mein Mann war ganz verliebt in Uwes Lachs Sashimi auf seinem Zitrus-Rotkohlsalat.



Aber auch die mit Entenfarce gefüllten Wan-Tan-Säckchen in Szechuan-Brühe von Hansen war zum Niederknieen.....



 und der Rosenkohlreigen von Uwe......



Meine T-Bones waren gut, aber ich hab die schon besser hinbekommen. Für 9 Leute 5 T-Bones zubereiten und selber mitessen hat mich doch etwas gefordert.
Das nächste Mal würde ich für soviele Leute nur noch dicke T-Bones nehmen, mit weit mehr als einem Kilo Gewicht.
Die T-Bones habe ich auf jeder Seite 2 Minuten angebraten und hernach für 12 Minuten bei 120°C in die Wärmeschublade gesteckt.



 Dazu gab es eine Cognac Butter, weiche Butter mit Salz, Pfeffer und eben etwas Cognac verrühren.



Meine Pilzterrine, der einzig vegetarischeZwischengang, ist mir sehr gut gelungen.
Ich habe zwei Handvoll Kräutersaitlinge mit einer geputzen Stange Lauch in Butter angeschwitzt, 2/3 der Masse mit 2 Eiern und einem guten Schluck Sahne püriert, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und in eine gefettete Form gegeben. In die Mitte die verbliebenen, unpürierten Pilze geben.Im Wasserbad im 180°C heissen Ofen ca. 40 Minuten gegart.
Dazu gab es eine Balsamico-Honigreduktion, ordentlich gepfeffert.
Meine Tochter hat sich noch böse Sachen darübergegossen, aber da breiten wir den Mantel des Schweigens drüber, GELL?






Das Dessert war ein Schokokuchen namens Gâteau Victoire, dazu Orangen-Sabayon und Feigen Eis.
Da konnte ich aber eigentlich schon nicht mehr.
Der Abend war grossartig, der Tag war grossartig, das Frühstück am nächsten Tag ( Hansen hat mir Brioche gemacht!!!!!) war grossartig....alles schreit nach Wiederholung.





Danke, Alex und Uwe, dass Ihr Euch auf den Weg gemacht habt, um mit mir meine Familie zu bekochen.
Danke für das Zebra- Happening, die Macarons, die Brioches,die Nüsse und die wunderbaren Fotos!

Kommentare:

  1. Ich freue mich ja wie Bolle auf das Rezept des Schmarrns. Der war allein schon furchtbar lecker, doch zusammen mit Hansens Schweinebauch eine echte Sensation! Und Mel, wenn er das Rezept nicht rausrückt, dann... *bumm*. Die Rache der Zebras und so.

    Ich muss hier noch was richtig stellen: Deine T-Bones waren wirklich sehr gut. Mir hat die Salz-Zucker-zweifach-Pfeffer-Mischung granatenmäßig geschmeckt und auch die Cognac-Butter war sehr, sehr lecker!

    Hansen, kannst Du Dich noch erinnern was Mels Tochter über die Terrine gekippt hat? Bei mir ist die Erinnerung irgendwie diffus...

    AntwortenLöschen
  2. Hach ja, schon geil wenn man kochen kann ;-)

    Ich hab Beweisfotos, aber man kann es nicht hunderprozentig erkennen, was es war. Von der Konsistenz her evtl. eine Demi Glace...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Demi Glace? Ne, das ist gelogen - das glaub ich nicht!!! Wer lässt denn schon Demi Glace so rumstehen, dass da «Kinder» dran kommen. Demi Glace hält man unter Verschluss, das ist nur Chefsache ;-)

      Ich vermute eher mal diese unsägliche eckige Flasche mit dem gelb-roten Etikett...

      Löschen
  3. Aber eine Demi Glace packst Du doch nicht in son' Flaschen-ähnliches Quätsch-Ding, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Das was Ihr gezaubert habt ist echt köstlich, Ihr selber natürlich auch :-D

    AntwortenLöschen
  5. Liest sich großartig und wahnsinnig lecker!
    Deine Familie war wirklich zu beneiden.
    Und was ich fast einfach so überlesen hätte - es durfte Fisch in deiner Küche zubereitet werden?!
    Du bist großzügig! ;)
    Danke, dass wir teilhaben dürfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber Uwe musste strengste Hygienevorschriften einhalten!

      Löschen
  6. Melanie - wow - hast du deine Kamera aufgeladen und dann diese obergenialen Bilder gemacht? ;-) Ich finde es ja supercool mit einem Foodblogger verheiratet zu sein und neben dem Essen war das Zebra Happening auch mein persönliches Highlight letztes WE (und eigentlich dann jeden Abend diese Woche nochmal *g)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. AlleAlleAlle Fotos sind von Uwe! Zebra rules, gell Kerstin?

      Löschen
  7. Ich kann mir die Pilzterrine und die Wan Tan Säckchen immer wieder ansehen. Und natürlich das Dessert... Da wäre ich wahrscheinlich schon voll. :-) Tolles Menü und tolle Fotos.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Mel ... meine Frage zu deiner Pilzterrine --->
    2/3 pürrieren und was passiert mit dem 1/3 ... wird es abwechselnd in die Form geschichtet ?
    Würde mich auf Antwort freuen ...

    LG aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  9. Mann, stimmt. Das verbliebene Drittel kommt in die Mitte.Danke Greta!

    AntwortenLöschen