Dienstag, 27. Dezember 2011

Monster T-Bone

Weihnachten gut überstanden? Wie? Zuviel gegessen? Euch wäre nach leichtem Süppchen und Salat? Hm. Tut mir leid......
Wie bereits erwähnt, habe ich in eine Metzger- und Viehhändler- Familie eingeheiratet....einen Autor haben wir auch, aber das ist eine andere Geschichte ;-)
Zurück zum Fleisch: Mein Mann hat patente Cousins, die mich mit Fleisch versorgen. Ich darf mir sogar aussuchen, in welcher Dicke meine T-Bones geschnitten werden. So habe ich mir ein 7cm dickes gewünscht und bekommen.
Ein Prachtstück.



1,7 Kilo!
Ein bisschen aufgeregt war ich schon, hatten wir doch vor zwei Wochen in Berlin im Grill Royal ein ähnliches Traumstück gegessen und waren begeistert. Und so wollte ich es eben auch hinbekommen.
Das gute Stück muss eine Stunde vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank. Dann wird es gesalzen und leicht gezuckert ( Ja, ich salze VOR dem Braten, Nein, ich lasse mir das NICHT ausreden ) und kommt in eine heisse Pfanne. Ich nehme Traubenkernöl.


Ich habe jede Seite 4 Minuten gebraten, und die Seitenteile je 2 Minuten.


Dann kommt das Steak auf eine vorgewärmte Platte in die vorgeheizte Wärmeschublade (120°C). Ich habe es mit Alufolie abgedeckt. Vorher habe ich noch ein bisschen Knoblauch und etwas Rosmarin in etwas Butter in der Pfanne geschwenkt und auf das Fleisch gelegt.
Nach 40 Minuten habe ich das Steak in den 220 Grad heissen Ofen getan. Nach 10 Minuten habe ich das Filet ausgelöst und in Scheiben geschnitten, das verbliebene Roastbeef habe ich am Knochen im Ofen gelassen,  für weitere 10 Minuten.


So kann man beide Fleischstücke in Ruhe und heiss geniessen, und das Filet wird nicht zu trocken.
Wir haben es mit Fingersalz und Tellicherry-Pfeffer bestreut und uns dem Genuss hingegeben.
Meine ganze Familie hat es genossen, und sogar die vegetarische Freundin meines Sohnes hat probiert.
Und ich sag Euch was...ich habe die ganze Truhe noch voll mit solchen Schätzen!!
Ich versuche, Alex und seine reizende Frau damit nochmals herzulocken.....mal sehen, obs klappt.